Latein an unserer Schule

Das Fach Latein wird an unserer Schule ab Klasse 6 als 2. Fremdsprache oder ab Klasse 9 als 3. Fremdsprache angeboten.

Was spricht für die Wahl des Faches Latein?

1) Latein lebt - In Fremdwörtern und Fachbegriffen begegnet es uns täglich, es ist der Schlüssel zum Erlernen der romanischen Sprachen (Französisch, Italienisch, Spanisch u.a.). In alten Inschriften unserer Stadt, in alten Urkunden, Kirchenliedern und Gebeten ist Latein lebendig.

2) Latein vermittelt Zugang zu wichtigen Fragen und Themen des Lebens - Alte Texte sind nicht veraltete Texte. Der Philosoph Seneca z.B. vermittelt uns auch heute wichtige Werte und interessante Einsichten. Schon die alten Römer dachten nach über Themen wie Glück, Sinn, Liebe, Gerechtigkeit, Macht u.a.

3) Latein macht Arbeit und ist ein Angebot für fleißige Schüler, Latein macht aber auch Spaß - Die modernen Lehrwerke sind handlungsorientiert und bebildert, die Methoden des Unterrichts sind vielseitig. Neben der Sprache lernt man auch viel über die Kultur der Römer. Auch in unserer Nähe lebten Römer im Militärlager Hedemünden. Am Harzhorn bei Northeim kämpften sie gegen Germanen. Exkursionen des Faches sind in Zukunft geplant.

4) Latein, Europa und Europaschule gehören zusammen - Latein ist die Muttersprache Europas und vermittelt den Zugang zur europäischen Geschichte und Kultur. Es ist die Sprache des Mittelalters, der frühen Neuzeit und immer noch die Sprache der Kirche.

5) Latein kann man auch im Studium gebrauchen - Das Latinum ist immer noch formale und inhaltliche Voraussetzung für viele Studiengänge (z.B. Geschichte, Jura ...). Das Latinum kann man zwar auch an der Universität erwerben, aber nur mit dem Aufwand beinahe eines Vollstudiums in sehr kurzer, gedrängter Zeit (Göttinger Tageblatt, 28.2.09; Die Glocke, 21.2.09). Latein in der Schule zu lernen verkürzt also das Studium und spart so Kraft und auch Geld.

6) Lateinlernen befähigt zum Lernen überhaupt - Disziplin, Durchhaltevermögen und Genauigkeit werden beim Lateinlernen geschult. Stilsicherheit und Grammatikverständnis - auch in der deutschen Sprache - wachsen beim ständigen Vergleich der alten und der Muttersprache. Studenten mit Latinum - so hat Prof. Lebek, Köln, nachgewiesen - haben allgemein eine höhere Lesekompetenz und besseres Textverständnis als Studenten ohne Latinum oder sogar Studenten mit dem Leistungsfach Deutsch (Forum Classicum 2/2004).

Zwar müssen Schüler, die in Klasse 9 mit Latein beginnen, zum Erreichen des Latinums eine schriftliche und mündliche Zusatzprüfung ablegen, auf diese kann man sich aber gut vorbereiten und sie ist mit Fleiß zu schaffen.

An unserer Schule unterrichten Frau Mayer,  Frau Wachsmann, Herr Hering und Herr Dr. Karsten Latein.

Stand: August 2015

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren

Informationsveranstaltungen
für interessierte Viertklässler
und Eltern:

Mi 9. Jan. 2019, 18h Aula

Sa 12. Jan 2019, 10h Aula

Mehr...