Aktuelles

Hochsprung mit Musik - Ein Erfolg für die Bergschule

Im Oktober fanden die Kreisfinals der traditionellen Schulsportwettkämpfe im „Hochsprung mit Musik“ statt. Im ersten Wettbewerb der Altersklassen 8-11 in der „Lorenz Kellner Sporthalle“ in Heiligenstadt nahmen auch Mädchen und Jungen des katholischen Gymnasiums Heiligenstadt teil und erreichten sehr gute Platzierungen. So kam in der AK (Altersklasse) 10 Sarah Heidenblut auf den dritten Platz, gefolgt von Luzie Bullmann und Carlotta Brückner. Bei den Jungen verpasste Noel Müller nur knapp das Podest. In der AK 11 der Mädchen kam keine Konkurrentin an Ida Hollenbach vorbei. Sie überquerte die Hochsprunglatte bei 1,26m und siegte hier souverän. Das brachte der Bergschülerin auch den Pokal für die beste Leistung im Verhältnis Altersklasse zur übersprungenen Höhe ein.
Die älteren Schülerinnen und Schüler der AK 12-17 trafen sich in Leinefelde zu ihrem Wettbewerb. In der AK 12 erreichte Jana Jung einen sehr guten zweiten Platz (1,15m), Ida Bierwisch kam hier auf den vierten Platz. In der AK 13 war das Podium fest in der Hand der Bergschülerinnen. Amelie Herche triumphierte souverän mit übersprungenen 1,40m vor Annika Jung und Tilda Gehrmann (beide 1,35m) sowie Mascha Kruse, die 1,30m übersprang. Johanna Radtke hatte in der AK 16 keine Konkurrenz und siegte mit einer Höhe von 1,30m.
In der Konkurrenz der Jungen gewann Simeon Wehling die AK 12 mit einer Höhe von 1,30m. Stark umkämpft war die AK 13, wo sich knapp Johannes Ziegler mit 1,55m durchsetzte. Ahmad Sabsabi und Jamie Rosenau platzierten sich in der AK 14 auf den Plätzen drei und vier. Maximilian Goldmann beherrschte die AK 15 mit einer Höhe von 1,65m, während Simon Müller konkurrenzlos die AK 17 mit dennoch sehr ordentlichen 1,70m gewann. Den überragenden Erfolg rundeten Amelie Hirche und Johannes Ziegler ab, denn beide gewannen den Pokal bei den Mädchen und den Jungen für die beste Leistung in ihren Altersklassen zur übersprungenen Höhe.
Waren im Gegensatz zum vergangenen Jahr bei den jüngeren Altersklassen wieder deutlich stärkere Teilnehmerfelder zu beobachten, brach dieser Trend bei den älteren Jahrgängen leider gewaltig ein, nur die Regelschulen aus Bischofferode und Ershausen waren neben der Bergschule in Leinefelde präsent, eigentlich schade für einen traditionsreichen Wettbewerb dieser Sportart, der vom neuen Fachberater für schulsportliche Wettbewerbe, Johannes Hütcher, bestens vorbereitet wurde.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren

Ticketverkauf Benefizkonzert

Inzwischen sind die Tickets eingetroffen und der Vorverkauf kann an den benannten Verkaufsstellen starten.

 

HIER