Geografie bilingual

Seit dem Schuljahr 2005/06 gibt es an der Bergschule einen bilingualen Zug. Wer über die Teilnahme am bilingualen Unterricht nachdenkt, erhält in der 5. Klasse 7 statt 5 Stunden Englischunterricht sowie in der 6. Klasse zusätzlich 2 Stunden, in denen gezielt geografisches Basiswissen vermittelt wird, um sich auf den bilingualen Unterricht, der ab Klasse 7 erteilt wird, vorzubereiten.

Bilingualer Unterricht ist Sachfachunterricht in einer Fremdsprache, an unserer Schule Englisch. Das Sachfach, in unserem Fall Geografie, wird ab Klasse 7 auf Englisch unterrichtet. Geographie bilingual wird im Gegensatz zu Geographie bis zur 10.Klasse zweistündig unterrichtet. In der Oberstufe ist die Anzahl der Kursstunden identisch.


Ziel des bilingualen Unterrichts ist es, „annähernde Zweisprachigkeit und interkulturelle Kompetenz bei den Schülern zu erreichen“(Verwaltungsvorschrift vom 22.Dez. 1998). In der Auseinandersetzung mit den Sachfachinhalten verlieren die Schüler die im Englischunterricht häufig auftretende Scheu davor, sich in der Fremdsprache zu äußern. Sie erfahren, dass nicht sprachliche Korrektheit, sondern Verständlichkeit und Inhalt entscheidend sind, und  werden zur Anwendung der Fremdsprache ermutigt. Gleichzeitig gewinnen sie neue Zugänge zu den Arbeitstechniken und Herangehensweisen des Sachfachs und profitieren damit in zweifacher Hinsicht vom Unterricht in der Fremdsprache.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren

Hinweis zum Ticketverkauf Benefizkonzert

Leider verzögert sich der Beginn des Ticketsverkaufs um wenige Tage, da es zu Lieferschwierigkeiten bei den Tickets kommt.